14.04.2019 – Resolution für verbesserten Versicherungsschutz einstimmig verabschiedet

Frankfurt (rwi) – In Frankfurt trafen sich in den letzten Tagen die Führungskräfte der hessischen Feuerwehrwehren zu ihrer jährlichen Versammlung.

Während am Donnerstag und Freitagvormittag der Brandschutzaufsichtsdienst tagte, versammelte sich am Freitagnachmittag der Landesfeuerwehrausschuss. Turnusmäßig waren die Mitglieder der Fachausschüsse, die das Präsidium fachlich beraten, neu zu besetzen. Auch die Wetterauer Feuerwehren sind mit Fachleuten in sechs der zwölf Ausschüsse vertreten:

  • Fachausschuss (FA) Brandschutzerziehung und -aufklärung Tanja Bretthauer-Kies,
  • FA Information und Kommunikation Mario Migdalski (Florix) und Achim See (Digitalfunk),
  • FA Öffentlichkeitsarbeit Robert Winkler,
  • FA Ausbildung, Einsatz und Wettbewerbe Lars Henrich,
  • FA Gesundheitsmanagement, PSNV und Rettungsdienst Jürgen Nickel sowie
  • FA Hauptamtliche bei den Freiwilligen Feuerwehren Norbert Sulzer.

20190414 LFV Ffm Muenz ELW 20190414 LFV Ffm Biss TSFW

Der Samstag stand ganz im Zeichen der 65. Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbands Hessen. Zuvor übergab Peter Beuth, Staatsminister des Inneren und für Sport, noch einige Feuerwehrfahrzeuge. Aus dem Wetteraukreis freuten sich die Feuerwehr Münzenberg über einen Einsatzleitwagen (ELW 1) und die Feuerwehr Bisses über ein Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser (TSF-W). Wie die übrigen Feuerwehren waren sie mit einer Abordnung gekommen um den Fahrzeugschlüssel aus der Hand von Minister Beuth zu erhalten.

20190414 LFV Ffm Ackermann 20190414 LFV Ffm Beuth 20190414 LFV Ffm Ziebs

Während der Verbandsversammlung ging Präsident Dr. Ralf Ackermann besonders auf die Verweigerung des Sozialministeriums für einen verbesserten Versicherungsschutz bei tödlichen Unfallereignissen und für dauerhaft Schwerstverletzter ein. Eine Resolution wurde von allen Delegierten einstimmig verabschiedet und an Innenminister Beuth übergeben. Der Wortlaut der Resolution ist hier abrufbar. Beuth versprach der Versammlung, sich für eine zufriedenstellende Lösung einzusetzen und ging in seiner weiteren Ansprache auf die Leistung des Landes Hessen ein.

20190414 LFV Ffm 02DFV-Präsident Hartmut Ziebs überbrachte die Grüße des Deutschen Feuerwehrbandes. Er bescheinigte den hessischen Feuerwehren einen hervorragenden Stand. An den Feuerwehren Hessens führe in Deutschland kein Weg vorbei, so Ziebs. Nach den üblichen Verbandsregularien endete die harmonisch verlaufene 65. Verbandsversammlung.

Bilder: Robert Winkler, KFV Wetterau