02.10.2019 Fahrzeugübergabe und hydraulischer Rettungssatz mit Akkubetrieb

Karben: Anfang Juli wurde bereits das neue Löschgruppenfahrzeug an die Feuerwehr Burg-Gräfenrode übergeben. Das Fahrzeug im Wert von rund 300.000 € ersetzt das alte LF 8/6, welches jahrelang einen guten Dienst erwiesen hat.

Die Planung für das Fahrzeug begann schon 2016 im Feuerwehrausschuss und die Ausschreibung erfolgte schließlich im Januar 2018. Im März 2018 konnte der Zuschlag dann an die Firmen Mercedes Benz und Ziegler gegeben werden.

Zu dem offiziellen Termin im Juli übergab Bürgermeister Guido Rahn den Schlüssel des Fahrzeuges an Stadtbrandinspektor Christian Becker, der ihn an den Wehrführer von Burg-Gräfenrode Hendrik Strehl weiterreichte.
Der Stadtbrandinspektor und der Wehrführer bedankten sich in ihren Ansprachen beim Land Hessen für den Zuschuss sowie bei der Stadt Karben für die finanziellen Mittel für dieses Fahrzeug. Stadtbrandinspektor Christian Becker hob besonders den stattlichen Betrag von 15.000 € hervor, der von dem Förderverein der Feuerwehr Burg-Gräfenrode beigesteuert wurde. Gedankt wurde auch dem Feuerwehrausschuss, der monatelang an dem Fahrzeug gefeilt hatte.

Zu der feierlichen Übergabe war Kreisbrandmeister Matthias Meffert anwesend, der der Feuerwehr die besten Grüße des Kreisbrandinspektor überbrachte und auch persönlich zu dem neuen Fahrzeug gratulierte.

02102019 KA neuesLF

Im September konnte dann schließlich auch der hydraulische Rettungssatz an die Einsatzabteilung übergeben werden. Leider war dieser zur offiziellen Übergabe des Fahrzeuges im Juli noch nicht geliefert. Bürgermeister Guido Rahn ließ es sich nicht nehmen dies auch in einem offiziellen Rahmen zu machen, da es sich um den ersten Akkubetriebene Rettungssatz in der Feuerwehr Karben handelt. Zukünftig können die Einsatzkräfte damit nicht nur bei Verkehrsunfällen, sondern auch schnell in verschiedenen Stockwerken oder über größere Distanzen das Gerät einsetzten und Verunglückten helfen.

von links stellv. Wehrführer Alexander Fröhlich, Bürgermeister Guido Rahn, Wehrführer Hendrik Strehl, Stadtbrandinspektor Christian Becker und der stellv. Stadtbrandinspektor Christoph Häusler.

02102019 KA neuesLF2

02102019 KA neuesLF3

Text und Bilder: FF Karben