27.09.2017 - Ehrenbeamte für 25-jährigen Dienst geehrt

Wetteraukreis - Michael Kinnel, Matthias Meffert und Matthias Nickel wurden dieser Tage für ihren 25-jährigen Dienst als Ehrenbeamte geehrt. Landrat Joachim Arnold nannte die drei Jubilare Feuerwehrmänner mit Leib und Seele, die sich um den Brandschutz in der Wetterau verdient gemacht haben.

Fast 4.000 Menschen sind ehrenamtlich in den Freiwilligen Feuerwehren in den 25 Städten und Gemeinden des Wetteraukreises aktiv. Ein ehrenamtliches Wirken, um das die Wenigsten viel Aufhebens machen, das aber im Falle eines Falles lebensrettend sein kann.

Auf eine besonders lange Tätigkeit als führende Feuerwehrleute können Michael Kinnel, Matthias Meffert und Matthias Nickel zurückblicken. Sie alle wurden für eine 25-jährige Dienstzeit als Ehrenbeamte in einer Feierstunde durch Landrat Arnold geehrt.

„Sie haben sich in vielfältiger Weise und in verschiedenen Funktionen um den Brandschutz und die Menschen in der Wetterau verdient gemacht. Dafür gebührt ihnen der Dank der Allgemeinheit. Ohne Menschen wie sie, die als Ehrenbeamte ohne Salär solche Aufgaben übernehmen, würde es schlecht um unsere Gesellschaft bestellt sein“, stellte der Landrat fest.

20170926 KFV Ehrung Brundschutz
Von links: Leiter des Fachbereichs Gesundheit und Gefahrenabwehr, Dr. Reinhold Merbs, Matthias Nickel,
Matthias Meffert, Landrat Joachim Arnold, Michael Kinnel, Kreisbrandinspektor Lars Henrich.

Michael Kinnel war über einen Zeitraum von zehn Jahren Wehrführer in der Stadt Bad Vilbel und ist seit fast 20 Jahren Kreisbrandmeister. Seit Ende des Jahres 2000 ist Michael Kinnel auch stellvertretender Kreisbrandinspektor des Wetteraukreises. Als Kreisbrandmeister hat er zusätzlich ein eigenes Sachgebiet, in dem er für die Bereiche Gefahrgut und Atemschutz für die Feuerwehren in der Wetterau zuständig ist.

Matthias Meffert ist seit vielen Jahren in der Feuerwehr Bad Vilbel tätig; zunächst als stellvertretender Wehrführer, dann als stellvertretender Stadtbrandinspektor und von 1999 bis 2014 als Stadtbrandinspektor der Stadt Bad Vilbel. Auf Kreisebene ist er seit dem Jahre 2000 Kreisbrandmeister und für die Planung und Ausbildung der Wehren in der Wetterau zuständig.

Matthias Nickel war zunächst stellvertretender Ortsbrandmeister in seiner Heimatgemeinde Glauburg und dann für einen Zeitraum von fünf Jahren Ortsbrandmeister in Glauburg. Ebenfalls seit dem Jahre 2000 ist Matthias Nickel Kreisbrandmeister und auf Kreisebene für die Bereiche Funk- und Katastrophenschutz zuständig.

Alle drei Kreisbrandmeister sind noch im aktiven Einsatzdienst, auch im Bereich des Brandschutzaufsichtsdienstes. Je nach Einsatzlage und -größe übernehmen die Kreisbrandmeister in Vertretung für den Kreisbrandinspektor die Technische Einsatzleitung bei Gefahrenlagen.

Quelle: Pressemitteilung Wetteraukreis

   
Copyright © 2017 KFV-Wetterau. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Kreisfeuerwehrverband Wetterau