11.12.2017 – In kürzester Zeit 200 Päckchen verteilt

Florstadt – Fröhliche Gesichter und strahlende Kinderaugen konnte man am späten Samstagnachmittag auf dem Gelände des neuen Feuerwehrhauses in Florstadt erleben. Grund dafür waren nicht nur die beiden weihnachtlich geschmückten Buden mit allerlei Leckereien für Groß und Klein, sondern auch der Besuch des Nikolauses (Timo Hartmann) mit seinen beiden Engeln (Larissa Jäger, Samira Steinmacher). Nach einer Rundfahrt durch die Straßen von Ober- und Nieder-Florstadt waren sie bei der Feuerwehr angekommen.

20171211 NFlo Nikolaus 0878
Warten auf den Nikolaus.

Auf einem mit Tannengrün geschmückten Wagen, gezogen von einem Lanz Bulldog (Baujahr 1942) und von Uwe Jäger gelenkt, machten sie Halt am Feuerwehrhaus. Erwartungsfroh mit großen Augen aber auch mit Respekt empfingen die Kinder den Nikolaus. Er hatte einen großen Sack mit Geschenke mitgebracht. In kürzester Zeit verteilte er 200 Päckchen an die Kleinen. Eifrig sangen die Kinder weihnachtliche Lieder oder trugen dem Nikolaus Gedichte vor, um so eine süße Belohnung zu erhalten. Manche trauten sich nicht so recht, aber in Begleitung von Mama und Papa, dem großen Bruder oder der Schwester, näherten sich auch die Kleinsten dem Nikolaus. Nach der Bescherung genossen Erwachsene und Kinder das vorweihnachtliche Flair um das Feuerwehrhaus. Die Kinder kramten in ihren Päckchen, während sich die Erwachsenen, unter ihnen auch Stadtbrandinspektor Markus Albus mit Gattin und Bürgermeister Herbert Unger mit Gattin, mit heißem O-Saft, Glühwein oder Apfelwein aufwärmten.

Gespendet wurden die 200 Päckchen von den Feuerwehrvereinen aus Ober- und Nieder-Florstadt und den Ober-Florstädter Ortsvereinen.

20171211 NFlo Nikolaus 0881
Der Nikolaus kommt mit einem Lanz Bulldog Baujahr 1942.
20171211 NFlo Nikolaus 0897
Der Nikolaus mit seinen beiden Engeln.

Text und Bilder: Robert Nolte, FF Nieder-Florstadt

   
Copyright © 2018 KFV-Wetterau. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Kreisfeuerwehrverband Wetterau