09.06.2018 - Wetteraukreis/Echzell/Glauberg - Landrat Jan Weckler verlieh dem Wetterauer Kreisbrandmeister Matthias Nickel für seine Verdienste um den Brandschutz heute den Ehrenbrief des Landes Hessen.

Im Rahmen des Bezirksentscheids der Hessischen Feuerwehrleistungsübung in Echzell nahm Landrat Weckler heute die Ehrung eines verdienten Feuerwehrmanns vor. Kreisbrandmeister Matthias Nickel - vielen Feuerwehrfrauen und -männern über Funk als einer der Stimmen der 'Zentralen Leitstelle' des Wetteraukreises bekannt - wurde im Kreise der teilnehmenden Mannschaften der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen.

Nickel kann auf eine langjährige Feuerwehrarbeit zurückblicken. 1989-1990 war er Jugendfeuerwehrwart der Feuerwehr Glauberg. 1990 wurde er stellvertretender Ortbrandmeister der Gemeinde Glauburg, 1993 wurde er zum Ortsbrandmeister gewählt. Dieses Amt bekleidete er bis ins Jahr 2000. Seit dem ist er als Kreisbrandmeister im Wetteraukreis für das Fachgebiet Funk, Katastrophenschutz und Technische Hilfeleistung tätig. Beruflich fungiert Nickel als Leiter der 'Zentralen Leitstelle' des Wetteraukreises.

Neben seinem Engagement in der Feuerwehr war Nickel auch von 1985-86, sowie 2001-2016 als Gemeindevertreter und Beigeordneter im Gemeindevorstand seines Heimatgemeinde Glauburg tätig.

Der Kreisfeuerwehrverband Wetterau gratuliert Matthias Nickel recht herzlich zu dieser Ehrung!

 

20180609 kbm nickel lebhe
Landrat Jan Weckler (2.v.r) verlieh Kreisbrandmeister Matthias Nickel den Ehrenbrief des Landes Hessen für seine langjährigen ehrenamtlichen Verdienste um den Brandschutz im Wetteraukreis. Zu den ersten Gratulanten gehörten Kreisbrandinspektor Lars Henrich (l.) und die Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Darmstadt, Brigitte Lindscheid (r.).



Text und Bild: Alexander Hitz, Redaktion KFV-Wetterau.de

   
Copyright © 2018 KFV-Wetterau. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Kreisfeuerwehrverband Wetterau