08.10.2019 – Kirch-Gönser und Hoch-Weiseler Feuerwehrleute übten

Butzbach – Die Bahntrasse der Main-Weser-Bahn führt von Nord nach Süd durch die Butzbacher Region nach Frankfurt. Die Feuerwehren entlang der Trasse wurden durch die Deutsche Bahn AG mit Bahnerdungsmaterialien ausgestattet. Diese Gerätschaften werden bei Einsätzen im Bereich von elektrifizierten Bahnanlagen benötigt. Nur bei geerdeter Oberleitung können die Feuerwehrleute gefahrlos an Waggons, Loks und Anlagen arbeiten.

20191007 KiGoe Bahnerden 013 20191007 KiGoe Bahnerden 056

20191007 KiGoe Bahnerden 125 20191007 KiGoe Bahnerden 037

20191007 KiGoe Bahnerden 138 20191007 KiGoe Bahnerden 205

Im Bereich Butzbach wurden die Feuerwehren Kirch-Göns und Hoch-Weisel vor einigen Jahren mit Bahnerdungsmaterialien ausgestattet. In einem 2-jährigen Rhythmus durchlaufen die Brandschützer einen Trainingstag. Seitens der Bahn AG konnte hierfür Gerd Schäfer gewonnen werden, der den Teilnehmern in einem längeren theoretischen Teil Wissenswertes erklärte, beispielsweise was beim Bahnerden beachtet werden muss. In den Nachmittagsstunden stand dann der praxisbezogene Teil an. Im Bahnhof Butzbach wurden hierfür zwei Gleise in Höhe des Stellwerkes gesperrt, so dass die Brandschützer beim Einhängen der Bahnerdungsstangen selbst Hand anlegen konnten.

20191007 KiGoe Bahnerden 334

Text und Bilder: Andrea Bergenz, FF Butzbach